Warum ist es gut, Quick-Lohn zu nutzen?


Lohnabrechnung ist kompliziert. Und Jahr für Jahr sorgt der Gesetzgeber mit neuen Änderungen für zusätzliche Verwirrung. Andererseits ist Lohnabrechnung eigentlich ganz einfach:

Es gibt einen Bruttolohn, verschiedene Abzüge und daraus ergibt sich der Auszahlungsbetrag.




Tatsache ist: Kompliziert wird es durch die vielen Sonderfälle und die umfangreichen Meldepflichten der Arbeitgeber.

Hier setzt Quick-Lohn an und nimmt dem Anwender möglichst viel Arbeit ab – mit einer übersichtlichen und benutzerfreundlichen Oberfläche. Wir wollen, dass Menschen aus Handwerksbetrieben und kleinen Firmen mit Grundkenntnissen im Lohnbereich und mit normalen Computerkenntnissen ihre Lohnabrechnung selbstständig durchführen können. Bei Fragen stehen wir ihnen mit unserem kompetenten Support telefonisch zur Seite. Das Quick-Lohn Meldecenter erledigt auf Knopfdruck die gesamten elektronischen Meldungen – vollautomatisch, ohne zusätzlichen Aufwand für die Anwender.

Auch Lohnbüros und Steuerberater nutzen unsere Software. Denn gerade die »Profis« wissen den optimalen Service und die Qualität von Quick-Lohn zu schätzen.

Lohnabrechnung leicht gemacht!

Unser Team


teambild

Unsere Historie

Es begann so: Im Jahr 1982 suchte der Bauingenieur Stephan Herber für den elterlichen Betrieb eine Software zur Lohnabrechnung. Sie sollte schnell und einfach zu bedienen sein und für die kleine Firma erschwinglich. Die Suche war nicht erfolgreich.

Deshalb reifte der Entschluss, selbst ein solches Programm zu entwickeln. Insbesondere weil andere Unternehmen das gleiche Problem hatten, sah Stephan Herber gute Marktchancen, in- und außerhalb der Baubranche.

Der Name »Quick-Lohn« leitet sich vom Wohnort Quickborn ab, doch er sollte von Anfang an auch als Metapher für die schnelle Bedienbarkeit stehen.

Ab 1987 war Quick-Lohn ein gut eingeführtes, funktionierendes Programm. Die Nutzerzahl stieg in den folgenden Jahren kontinuierlich, und so lag es nahe, sich Unterstützung zu suchen. Seit 1996 arbeitet Helmut Förder bei Quick-Lohn und betreut die Kunden bundesweit.

Im Jahr 2008 verstärkte Stefan Förder das Quick-Lohn-Team. Mit ihm wurde der Generationenwechsel vorbereitet und auch durchgeführt: Im Sommer 2010 gründeten wir die Quick-Lohn Software GmbH.

Seitdem wächst die Firma beständig, in kleinen Schritten. Wir möchten Ihnen die beste Lohnabrechnungssoftware für kleine Handwerksbetriebe bieten.

Kommen Sie in unser Team!

Sie haben gute Kompetenzen in der Lohn- und Gehaltsabrechnung und ein grundsätzliches technisches und Software-Verständnis und möchten diese Fähigkeiten gut in der Kundenbetreuung oder Software-Konzeption einsetzen. Sie bleiben dabei immer gelassen und unterstützen Interessenten und Kunden am Telefon und per E-Mail.

Für die Softwareentwicklung bringen Sie Top-Kenntnisse in einem der Felder C++ / C++ Builder / Java / UX / Softwarearchitektur mit und haben den Willen, sich mit unseren Kunden (KMUs aus ganz Deutschland) und dem Thema Lohn- und Gehaltsabrechnung intensiv zu beschäftigen. Damit können Quick-Lohn voranbringen, nutzerfreundlicher gestalten und mit mehr modernen Funktionen ausstatten, so dass unsere Kunden möglichst einfach ihre Lohnabrechnung erledigen können

Unser Engagement

Auch in diesem Jahr unterstützen wir wieder gemeinnützige Initiativen mit einer kleinen Spende. Diesmal freuen sich darüber:

  • die Macher von Guten Morgen Eberswalde
  • der EduOwl gemeinnütziger e.V.
  • die Volleyballerinnen der VG HNF
  • die Berliner Obdachlosenhilfe