Baulöhne einfach selbst abrechnen

  • Intuitive & einfache Bedienung
  • Meldungen elektronisch mit einem Klick senden
  • Baulohnabrechnung mit allen Besonderheiten
  • schon ab 16,50 €/Monat

Jetzt kostenlos 3 Monate testen Jetzt Quick-Lohn bestellen

Kostenlose und automatisierte Übernahme Ihrer Firmen- und Mitarbeiterdaten

Sie können Ihre Firmen- und Mitarbeiterdaten aus Ihrem alten Lohnprogramm, wie sage, Datev und Lexware, ganz einfach per DLS-Schnittstelle nach Quick-Lohn übernehmen. Dies erspart Ihnen das nervige Abtippen und macht den Start mit Quick-Lohn einfach.

In unserer Hilfe erfahren Sie die Details zur Übernahme der Stammdaten

Jetzt Quick-Lohn kostenlos testen

Lohnabrechnung einfach selber machen


Erfahren Sie, wie Sie die Lohn- und Gehaltsabrechnung in Rekordzeit und stets einwandfrei erledigen können.

Mehr Infos

Schnell und sicher Wechseln


Trauen Sie sich! Wir unterstützen Sie aktiv beim Umstieg!


Mehr Infos

Das kann Quick-Lohn



Erfahren Sie warum Quick-Lohn auch für Sie die optimale Lösung sein kann.


Mehr Infos

So meistern Sie die Lohnabrechnung mit Quick‑Lohn

Monatlicher Ablauf

  1. Sie geben einfach Arbeits-, Krankheits- und Urlaubszeiten laut Stundenzettel ein
  2. Quick-Lohn erstellt für Sie die Verdienstbelege
  3. Die Software generiert nun alle Meldungen und Listen für Sie
  4. Nun versenden Sie noch die Meldungen mit einem Klick und die Lohnabrechnung ist bereits erledigt

Einmalige Einrichtung von Quick-Lohn

  1. Importieren Sie die Mitarbeiter- und Firmendaten aus dem alten Lohnprogramm per DLS-Schnittstelle oder geben Sie diese ein
  2. Erfassen Sie bei Bedarf die Vortragswerte für Krankenkasse und Berufsgenossenschaft

Jetzt kostenlos 3 Monate testen

Das sagen unsere Kunden



Aktuelles

Tipps für den Start mit Quick-Lohn 1/6

Für die Lohnabrechnung empfehlen wir in jedem Monat den gleichen Ablauf. Wenn Sie diesen einhalten, erhalten Finanzamt und Krankenkassen alle Meldungen pünktlich und korrekt und Sie können mit der Lohnabrechnung trotzdem abwarten, bis der Monat vorbei ist und alle Arbeits-, Krankheits- und Urlaubszeiten vorliegen.

So gehts

Schritt 1 - Beitragsnachweise an die Kassen senden

Immer spätestens zum ca. 20./21. eines Monats erzeugen Sie die Beitragsnachweise an die Krankenkasse. Darin teilen Sie der Krankenkasse mit, wieviel Geld sie von Ihrem Unternehmen erhalten wird. Sie führen an die Krankenkassen die Arbeitgeber- und die Arbeitnehmerbeiträge für die Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung gesammelt ab.

Dafür klicken Sie auf Lohnabrechnung → Schätzen und Drucken der SV-Beiträge und anschließend auf Meldecenter → Versandbereite Meldungen senden.

Hinweis
  • Das ist unser empfohlenes Vorgehen. Dafür muss die "Schätzung der SV-Beiträge" in Quick-Lohn aktiviert sein. Fragen Sie einfach bei unserer Hotline nach.
  • Um das Meldecenter nutzen zu können benötigen Sie die Vollversion von Quick-Lohn.

Schritt 2 - Die Lohnabrechnung durchführen

Wenn der Monat vorbei ist, können Sie die Abrechnung für alle Mitarbeiter durchführen (Wenn Sie mögen, geht das auch früher, allerdings nehmen Sie unter Umständen Korrekturabrechnungen in Kauf.)

  1. Klicken Sie auf Lohnabrechnung → Lohnerfassung. Erfassen Sie hier die gearbeiteten Stunden, Krankheitszeiten und den Verdienst.
  2. Mit Druck Verdienstbelege drucken Sie die Verdienstbelege für die Mitarbeiter aus.
  3. Mit Monatsabschluss erzeugen Sie alle notwendigen Auswertungen für Ihre Unterlagen im Unternehmen.
  4. Quick-Lohn hat nun auch automatisch alle notwendigen elektronischen Meldungen erzeugt. Diese versenden Sie über den Punkt Meldecenter mit einem Knopfdruck.

Typischer Ablauf


Gut für Sie

  • Versand der elektronischen Meldungen über das Quick-Lohn-Meldecenter mit nur einem Knopfdruck. Sie benötigen kein Zertifikat und keine Zusatzsoftware.
  • Die Beitragsnachweise und die SV-Beiträge können Sie zeitlich von der Lohnabrechnung entkoppeln - Sie können die Lohnabrechnung dann auch NACH Ablauf des Kalendermonats durchführen.